Resin-Kit: Komponenten im HazMat Compliance Umfeld

Seit mehr als einem guten halben Jahr beschäftigte ich mich technisch mit dem HazMat Compliance Service der 1WorldSync (mehr Details siehe Zeitungsartikel der retail technology vom Februar 2016).
HazMat bedeutet, sich mit Artikelstammdaten auseinanderzusetzen, die sich dem Endkonsumenten nicht
immer so leicht erschließen. Dort gibt es z.B. ein GDSN-Attribute mit dem Namen “hazardStatementsDescription”, in dem Daten abgebildet werden wie: “Enthält 5-Chloro-2-methyl-2,3-dihydroisothiazol-3-one und 2-Methyl-2,3-dihydroisothiazol-3-one (3:1). Kannn allergische Reaktionen hervorrufen.” Auch wenn der zweite Satz klar und deutlich ist, so weiß der Laie mit
der chemischen Angabe meist weniger anzufangen.

Allerdings – und dies ist für mich die eigentliche Überraschung –
partizipiert der HazMat Compliance Service schnell von den
Errungenschaften des Major Releases. Warum?
Dies wird deutlich bei der Betrachtung des Stammdatensatzes von
Artikeln, die im HazMat Compliance Umfeld zu finden sind. Rund 5
Prozent der Artikel in diesem Segment sind sog. Komponenten. Komponenten? Da war doch was? Genau! Mit dem Major Release wurde diese Funktion in den Standard eingebracht und steht
somit der Nutzergemeinde zur Verfügung (siehe hierzu in meinen
Blog-Eintrag vom 27.04.2015).

Verschiedene Inhaltsstoffe im gleichen Gebinde

Ein Paradebeispiel für ein Komponentenprodukt ist ein sog.
“Resin-Kit”. Hier besteht das Produkt aus dem Kunstharz in der Dose und einer kleinen Tube mit einem Härter im Deckel
der Dose (vgl. Abbildung unten). Beide Komponenten haben
unterschiedliche Daten (z.B. unterschiedliche UN-Nummern) und können so über die Komponenteninformation hervorragend getrennt von einander beschrieben werden. Im HazMat Bereich kommt noch hinzu, dass beide Komponenten unterschiedliche Sicherheitsdatenblätter (SDB) haben können, die ebenfalls je Komponente via Filelink zum Bilddatenserver der 1Worldsync als pdf an den Datensatz gehängt werden können.
Im Extremfall kann die Kombination der beiden Komponenten sogar dazu führen, dass die Angaben auf der übergeordneten GTIN-Ebene
ebenfalls noch zu differenzieren sind (siehe z.B. die UN-Nummer 3269 im unteren Beispiel).

Abbildung_Resin_Kit

Aufgrund der starken Nutzung von Mehrkomponentenprodukten im
HazMat-Segment ist es nicht verwunderlich, dass GDSN gerne auf diesen Erfahrungsschatz zurückgriffen hat. In der zukünftigen Version des GDSN 3.1 Trade Item Implementation Guide wird es ein extra Kapitel zum Thema Komponenten geben. Hier werden sich entsprechende Beispiele aus dem Alltag des HazMat Compliance Umfeld wiederfinden. Eine besondere Rolle spielt dann auch der hier beschriebe Resin-Kit.

Leave a Reply

Your email address will not be published.

Please see our privacy policy for how we use and store the information you provide.