Ausbildung

Herzlichen Glückwunsch zur bestandenen Ausbildung

Ausbildung bei 1WorldSyncDas Team gratuliert Lirik Katona zur abgeschlossenen Ausbildung

Lirik hat kürzlich seine Abschlussprüfung erfolgreich vor der IHK abgelegt und damit die Ausbildung zum Fachinformatiker für Systemintegration abgeschlossen. Vor drei Jahren begann er als erster Auszubildender in der Unternehmsgeschichte der 1WorldSync. Wir freuen uns mit ihm und haben direkt die Möglichkeit genutzt und Lirik gebeten uns seine Erfahrungen der letzten Jahre etwas näher zu schildern.

Herzlichen Glückwunsch zur bestandenen Ausbildung, Lirik! Kannst du uns deine Erfahrungen, die du im Rahmen deiner Ausbildung bei 1WorldSync gemacht hast, etwas näher beschreiben?

Lirik Katona (LK): Vielen Dank! Gerne erzähle ich euch etwas mehr über die vergangenen drei Jahre. Als ich meine Ausbildung bei der 1WorldSync begonnen habe, wurde ich sehr herzlich empfangen. Mit meinen Kollegen habe ich mich direkt super verstanden. Am Anfang gab es natürlich ein paar fachliche Herausforderungen, aber mit Unterstützung meiner Kollegen waren die gut zu meistern. Die letzten drei Jahre waren insgesamt wirklich lehrreich und ich habe sehr viel mitnehmen können.

Fühltest du dich von Unternehmensseite während deiner Ausbildung immer ausreichend betreut?

LK: Auf jeden Fall! Ich bin jeden Tag gerne auf die Arbeit gekommen, das hat sich bis heute nicht geändert. Die Zusammenarbeit mit meinen Kollegen macht mir großen Spaß. Die Kollegen aller Abteilungen waren immer außerordentlich hilfsbereit und willig mir jegliche Projekte und Prozesse zu erklären.

Gibt es jemanden, der dich besonders unterstützt hat?

LK: Daniel (Bülow) hat mich über die letzten Jahre hinweg besonders unterstützt und ich bin ihm sehr dankbar für alles. In den letzten Wochen haben mich auch Nino (Flück) und Benjamin (Clauss) sehr intensiv bei der Prüfungsvorbereitung unterstützt.

Durch den Bereich Human Resources wurde mir darüber hinaus die Teilnahme an einem speziellen Prüfungsvorbereitungsseminar, das wirklich hilfreich war, ermöglicht. Aber auch alle anderen Kollegen haben mich auf meinem Weg begleitet und mir immer zur Seite gestanden.

Am Tag meiner mündlichen Abschlussprüfung haben sich zahlreiche Kollegen in einem Büro versammelt und gemeinsam auf meinen Anruf gewartet. Als ich dann im Anschluss an die Prüfung endlich anrufen und ihnen mitteilen konnte, dass ich bestanden habe, konnte ich sogar Freudenschreie im Hintergrund hören. Zu wissen, dass die Kollegen mitfiebern und so hinter mir stehen war ein super Gefühl und hat mich sehr gestärkt.

Ich könnte mir wirklich kein besseres Team vorstellen. Eine persönliche Einladung von Nihat Arkan habe ich dann auch noch erhalten. Seine Gratulation zur bestandenen Prüfung war eine tolle Geste.

Was hat dir an deiner Ausbildung am besten gefallen?

LK: Am besten gefalllen haben mir eindeutig der Teamzusammenhalt und dass man in der 1WorldSync einander stets den Rücken stärkt. Darüber hinaus fühle ich mich wirklich gut aufs Berufsleben vorbereitet.

Wie sehen deine Zukunftspläne aus?

LK: Ich hatte das Glück im Anschluss an meine Ausbildung übernommen zu werden. Deshalb freue ich mich derzeit auf weitere spannende Projekte bei der 1WorldSync.

Wie war deine Ausbildung aufgebaut?

LK: Ich habe während der vergangenen drei Jahre das Operations Team unterstützen dürfen. Zudem war ich kurzzeitig (etwa einen Monat lang) in der IT eingesetzt. Ein Ausbildungsrahmenplan half bei der Orientierung. Zu Beginn meiner Ausbildung habe ich zunächst intensiv das Linuxsystem kennengelernt.

Zudem wurden mir die internen Projekte und verschiedenen Prozesse erklärt. Außerdem habe ich sog. Wochenaufgaben bearbeitet und die Ergebnisse sowohl auf Deutsch als auch auf Englisch aufbereitet.

Das und der stetige Austausch mit den Kollegen in den USA hat sich auf jeden Fall auch positiv auf meine Englischkenntnisse ausgewirkt. Der Ausbildungsplan sieht auch sog. Wochenberichte vor. Anhand dieser Berichte kann ich nun genau meine fachliche Entwicklung nachvollziehen.

Woraus bestand die Abschlussprüfung?

LK: Die Abschlussprüfung setzt sich aus einem Projekt, der dazugehörigen Projektdokumentation, einer schriftlichen Prüfung und einem mündlichen Fachgespräch zusammen.

An welcher Schule hast du deinen Berufsschulunterricht erhalten und wie hat dir die Schule gefallen?

LK: Der Berufschulunterricht fand am Georg Simon Ohm Berufskolleg statt. Auch hier habe ich ausschließich positive Erfahrungen gemacht. Die Lehrer waren allesamt sehr engagiert und zeigten großes persönliches Interesse am Lernerfolg der Schüler. Zudem wurde der Unterricht durch viele Projekte sehr praxisnah gestaltet.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Please see our privacy policy for how we use and store the information you provide.